Tagträumer

August 21, 2014
, 0 Comments
Phot by Elike Kossi

„Nella du guckst schon wieder in die Luft !“. Wie oft ich das als Kind von meiner Mutter anhören durfte. Sie hatte Recht, als kleines Mädchen viel es mir schwer mich lange auf etwas ernstes zu Konzentrieren. Immer wenn mir die Welt zu kompliziert wurde ( z.B. der Mathematikunterricht), habe ich mich fein säuberlich aus dem Staub gemacht.

Auch wenn  ich jetzt „Erwachsen“ geworden bin (hust), habe ich nie aufgehört zu träumen. Ich habe davon geträumt Schriftstellerin zu werden, oder ein Heilmittel für Krebs zu finden. Ich glaube, dass es wichtig ist zu träumen, und noch wichtiger ist seine träume nicht zu ignorieren. Ohne sie gäbe es diesen Blog nicht. Ohne sie würde ich jetzt nicht den Beruf wählen, denn ich gewählt habe. Es ist nicht einfach, aber ich tue das was ich liebe, das wovon ich geträumt hatte. Meine Mutter hatte es immer gut mit mir gemeint, mich aus meinen Tagträumen zurück zu rufen, denn wie sagte einer meiner Lieblings Chanteuse Joséphine Barker eins: 
„Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.