The Beauty and the Jeans

September 12, 2016
, 2 Comments

Even the little and the simplest things can make a difference. If we are willing to give in, we are able to find joy and peace in the smallest adventures like going to the zoo and get fascinated about elephants or calming down on a little boat trip on a lake near to where we live.  That is what I’ve been reminded of the last two weeks. A whole vacation trip is not something everyone is able to afford or to make due to different reasons and that was my case this year. Nonetheless, it turned out to be one of my favourite summers of all time thanks to the little trips I was able to make and of which I’ve shared some on my Instagram with you. It is  about making the best of the situation you are in, to enjoy life and to stay positive, at least to try it.


Die einfachsten Dinge können einen Unterschied machen. Wenn wir uns darauf einlassen, können wir in der Lage sein Freude und Ruhe in den kleinsten Abenteuer des Lebens zu finden, wie in den Zoo gehen und sich von Elefanten faszinieren zu lassen oder einen kleinen Bootstrip auf einem nahegelegten See die Ruhe finden, nach der wir so lange gesucht haben. Nicht Jeder ist in der Lage sich eine große Urlaubsreise zu leisten, das mag unterschiedliche Gründe haben. Wichtig ist nur, dass man sich davon nicht frustrieren lässt und vergisst, dass es schöne Alternativen dazu gibt, von denen ich am Anfang einige aufgezählt habe.  Es geht doch darum aus seiner Situation das Beste zu machen, die Freude am Leben nicht zu verlieren und positiv zu bleiben oder es zumindest zu versuchen.

Let’s move on to the superficial. Something I’ve worn during the trips are these Jeans from Mango. I’ve always had a hard time finding well fitting jeans due to my proportions, you know the small legs, small hips and bigger booty thing, you know the kind of black girl issue :D. Well, once upon a time (like  2 months ago) I was lucky enough to find the one. It was love at first sight in the mirror. Our relationship got really close, really down to my skin and bones, but flattering. We spent the whole summer together, even the hottest days, like the day we shot this pictures. Oh, and I am fancy and hip now, wearing pinky shoes, that do not fit the rest of the outfit at all. Life sometimes takes unexpected twists, doesn’t it?

Stay positive, stay healthy.


Nun zum Oberflächlichen, also zum Wesentlichen. Ich hatte immer Probleme damit, Jeans zu finden, die gut sitzen, die nicht nur entweder an den Beinen passen, dafür an den Hüften nicht und andersherum. Nun, eines Tages (vor etwa 2 Monaten) fand ich so eine Jeans (von Mango hier). Es war Liebe auf den ersten Blick in den Spiegel. Es entstand sehr schnell eine sehr enge Bindung, schon fast hauteng, aber schmeichelnd. Wir haben den ganzen Sommer zusammen verbracht, selbst die echt heißen Tage. Wir haben uns geeinigt zunächst die Nächte getrennt zu verbringen, zumindest bis die Temperaturen es zulassen. Es war solch ein warmer Sommertag, als Like und ich diese Fotos geschossen haben. Ob sie wohl geahnt hat, dass es diesmal etwas Ernstes ist? Ich bin jetzt übrigens fancy und trage pinke Heels, die farblich nicht wirklich zu dem restlichen Outfit passen. Was für dramatische Wendungen das Leben haben kann was?

Bleibt positiv, bleibt gesund.

Jeans: Mango

T-Shirt: Brandy Melville

Shoes: JUMEX

Bag: ZARA

Nella♣



Related Posts

2 thoughts on “The Beauty and the Jeans”

  • Oh yes Nella. Du hast sowas von Recht. Dieser Fight mit den Hosen. Ich kenne es voll gut. Aber es gibt immer die eine Hose die perfekt sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.